Reise der Fachgruppe Gemüsebau im BOG nach Vietnam

-

Reiseverlauf

1. Tag:
Dienstag, 02.01.2018, Frankfurt (Main) – Hanoi

  • Nachmittags fliegen Sie von Frankfurt (Main) mit einem Linienflug der Vietnam Airlines
    mit einer Zwischenlandung in Ho Chi Minh nach Hanoi. (-/-/-)

2. Tag:
Mittwoch, 03.01. 2018, Hanoi

  • Nach der planmäßigen Ankunft in Hanoi werden Sie durch Ihren Reiseleiter freudig empfangen.
    Sie fahren zunächst zu Ihrem 5*-Hotel Melia Hanoi, wo Sie sich nach dem langen Flug ein wenig frisch machen können. Später erleben Sie bei einer einstündigen Rikschafahrt die Altstadt von Hanoi, eine der schönsten von ganz Asien. Am Hoan Kiem See können Sie spazieren gehen und den Ngoc Son Tempel besuchen. Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung in Hanoi. (-/M/A)

3. Tag:
Donnerstag, 04.01. 2018, Hanoi und Umgebung

  • Morgens fahren Sie zum Ort Song Phuong Village. Dort wird Gemüseanbau für die Großstadt Hanoi betrieben. Hauptsächlich werden Kohl, Kohlrabi, Blumenkohl, Tomaten und Erbsen angebaut. Auch Obstbau kommt in der Gegend vor. Sie besuchen den loalen Markt und besuchen heimische Bauern in ihrem Zuhause, wo Sie auch die Gemüsefelder sehen werden. Es gibt sowohl Freilandanbau als auch Anbau in Gewächshäusern zu sehen. In interessanten Gesprächen mit den Bauersfamilien erfahren Sie spannende Einblicke in die tägliche Arbeit, den Alltag und die alten Traditionen. Probieren Sie auch lokale Früchte und den berühmten Reiswein. Rückfahrt nach Hanoi und Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Nachmittags sehen Sie die Höhepunkte von Hanoi wie Ho Chi Minh Mausoleum und Quan Thanh Tempel auf einer geführten Stadtrundfahrt. Auch den Literaturtempel, die erste Universität Vietnams und zugleich das konfuzianisches Kulturzentrum, werden Sie sehen. Eine Vorstellung des Wasserpuppentheaters rundet diesen erlebnisreichen Tag ab. Übernachtung in Hanoi. (F/M/-)

4. Tag:
Freitag, 05.01. 2018, Hanoi und Umgebung

  • Nach dem Frühstück besuchen Sie die Forschungsanstalt für Obst und Gemüse.
    Schwerpunkte der Projektarbeiten hier liegen in den Bereichen sichere Anbaumethoden, hochmoderne Bewässerungstechniken, Anbau in Netzhäusern sowie der Entwicklung neuer Sorten. Anschließend nehmen Sie das Mittagessen zu sich. Am Nachmittag besuchen Sie die Genossenschaft Van Duc Agricultural Services. Auf 146 ha Anbaufläche werden jährlich ca. 8.000 Tonnen Gemüse produziert. Hauptsächlich werden Tomaten, Radieschen, verschiedene Kohlarten sowie Brokkoli im Freilandanbau als auch Unterglas angebaut. Rückkehr nach Hanoi und Übernachtung. (F/M/-)

5. Tag:
Samstag, 06.01. 2018, Hanoi – Halong Bucht

  • Morgens führt Sie die Fahrt in die Halong Bucht oder auch „Bucht des herabsteigenden Drachens“ genannt mit ihren fast 2000 Inseln und Kalkfelsen. Sie gehen an Bord einer 5*-Dschunke, auf der Sie bis zum nächsten Tag bleiben. Genießen Sie die überwältigende und faszinierende Landschaft sowie kulturelle Höhepunkte wie den Besuch eines Fischerdorfes, den traumhaften Strand Ban Chan oder eine Kochvorführung an Bord. Übernachtung auf der Dschunke. (F/M/A)

6. Tag:
Sonntag, 07.01. 2018, Halong Bucht - Hue

  • Bis zum Mittag setzen Sie Ihre Kreuzfahrt durch das UNESCO-Weltkulturerbe Halong Bucht mit ihrem smaragdfarbenen Wasser und den zahlreichen Felsen und Inseln fort. Nach dem Mittagessen geht es von Bord zurück nach Hanoi. Abends Flug mit Vietnam Airlines in die alte Kaiserstadt Hue. Transfer zum 4*_Hotel Saigon Morin. Übernachtung in Hue. (F/M/-)

7. Tag: Montag,
08.01. 2018, Hue

  • Von Hue aus fahren Sie mit einem Drachenboot durch herrliche Landschaften den Parfümfluss hinauf. Sie erreichen Kim Long, an dessen Flussufer auf einem Hügel die siebenstöckige Thien Mu Pagode liegt, welche als Wahrzeichen von Hue bekannt ist. Sie werden die Pagode besichtigen. Anschließend fahren Sie zu den Kaisergräbern des Kaisers Minh Mang in Hue. Dieses kaiserliche Grab ist ein Spiegelbild der chinesischen architektonischen Konzepte. Sehenswert sind die verschiedenen Denkmäler, Statuen, Gärten und vor allem die Brücke über einem See von Lotus-Blüten. Zum Abschluss besichtigen Sie noch die Zitadelle von Thang Long. Die UNESCO hat die Zitadelle zum Weltkulturerbe erklärt. Die Zitadelle, im 11. Jahrhundert in der Ly Viet Dynastie entstanden, markiert den Beginn der Unabhängigkeit Vietnams. Übernachtung in Hue. (F/M/-)

8. Tag:
Dienstag, 09.01. 2018, Hue - Da Nang – Hoi An

  • Die Reise führt Sie heute weiter nach Da Nang. Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Da Nang ist das Cham-Museum (Museum der Cham-Skulpturen). Mehr als 300 Exponate in Form von Statuen, Reliefs und Skulpturen sind hier zu bestaunen. Sie wurden alle im nahen My Son gefunden, der ehemaligen Hauptstadt des Königreichs Cham. Diese Ausstellung zeigt den Einfluss der indischen Kultur auf die vietnamesische Kultur. Von der UNESCO wurde sie zum Weltkulturerbe erklärt. Rund 10 km südöstlich von Da Nang ragen plötzlich die Marmorberge (Marble Mountains, vietnamesisch Ngu Hanh Son oder Non Nuoc) aus der Ebene. Es lohnt sich, hier einen Stop einzulegen. Auf einen dieser bewaldeten Kalksteinkliffs führt ein nicht ganz einfacher Weg bis hinauf zur Spitze. Der Blick von dort oben ist überwältigend. Man steht hoch oben und überblickt Non Nuoc Beach und das Südchinesische Meer. Weiter führt die Reise in den Küstenort Hoi An. Die Highlights der Altstadt sind die prachtvollen chinesischen Verbindungshäuser und Tempel aus dem 18. Jahrhundert, die japanische Brücke von 1763 und die liebevoll restaurierten Geschäftshäuser – allesamt auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Auch wenn die Stadt und ihre historischen Gebäude wie ein Freiluftmuseum anmuten, gehen die Bewohner Hoi Ans ihrem normalen Alltag nach. Übernachtung in 4*-Hotel Hoi An. (F/M/-)

9. Tag:
Mittwoch, 10.01. 2018, Hoi An

  • Heute fahren Sie in den paradiesischen Ort Tra Que Herb Village. Das Dorf ist eine Art gemeinnützige Farm, die den Menschen dort unentgeltlich ein Stück Land zur Verfügung stellt. Mit der Bedingung, dass sie es biologisch bewirtschaften. Und so kommt es, dass dort mittlerweile richtig viel angebaut wird, z.B. Obst, Gemüse und Kräuter. Zusammen mit den lokalen Bauern werden Sie die Möglichkeit bekommen, selbst Hand anzulegen und nach den traditionellen Methoden Gemüse anzubauen. Anschließend entspannen Sie bei einer kurzen Massage, bevor Sie gemeinsam das Mittagessen zubereiten. Mit dem Boot geht es nachmittags zurück nach Hoi An, wo Sie wieder übernachten. (F/M/-)

10. Tag:
Donnerstag, 11.01. 2018, Hoi An – Da Lat

  • Morgens fahren Sie zum Flughafen und fliegen nach Da Lat. Die Stadt ist von Seen, Wasserfällen und Wäldern umgeben. Sie gilt aufgrund des vergleichsweise milden Klimas, der parkähnlichen Umgebung und der immergrünen Wälder als beliebtes Urlaubsziel. Wirtschaftlich spielen Gemüseanbau und Blumenzucht eine große Rolle. Nach der Ankunft kurze Besichtigungstour. Abendessen und Übernachtung im 4*-Hotel Saifon Da Lat. (F/M/A)

11. Tag:
Freitag, 12.01. 2018, Da Lat

  • Ganztägige Fachbesuche in Da Lat. Sie besuchen zunächst einen der größten Betriebe für Gemüseanbau. Der Betrieb wurde erst 2012 gegründet und produziert Salat, Kohlrabi, verschiedene Petersiliearten, Spinat, Artischoken und vieles mehr. Die Anbauflächen betragen 40 ha, die produzierte Menge liegt bei ca 15.000 Tonnen pro Jahr. Nachmittags sehen Sie den wohl größten und modernsten Betrieb in Da Lat, der mit sehr guten Bewertungen und Qualifizierungen ausgestattet ist. Hier wird Gemüse und auch Tee von allerhöchster Qualität überdacht angebaut. Vor der Rückkehr zum Hotel genießen Sie das herrliche Panorama mit den Tälern und Bergen. Abendessen und Übernachtung wieder in Da Lat. (F/M/-)

12. Tag:
Samstag, 13.01. 2018, Da Lat

  • Heute setzen Sie die Fachbesuche in Da Lat fort. Morgens besuchen Sie den zentralen Markt der Stadt. Hier werden alle lokalen Gemüsesorten gesehen, aber auch viele Blumen. Nachmittags besuchen Sie die Lehr- und Forschungsanstalt, welche zu einem der größten Agrarbetriebe in Vietnam gehört. Die Anstalt hilft den Bauern bei Fragen des Anbaus und der richtigen Pflanzenauswahl, berät zu Düngerfragen und Anbautechniken, bietet darüber hinaus auch Trainings- und weitere Beratungsleistungen. Die Firma zählt auch zu den größten Anbauern von Bio-Produkten. Sie werden auch die Anbauflächen sehen, wo die Forschungsprojekte stattfinden. Neben Kohl und Tomaten wird auch Chilli angebaut. Übernachtung wieder in Da Lat. (F/M/-)

13. Tag:
Sonntag, 14.01. 2018, Da Lat – Ho Chi Minh (Saigon)

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen und fliegen nach Ho Chi Minh, das ehemalige Saigon. Ankunft und Stadtrundfahrt in Ho Chi Minh mit

  • Wiedervereinigungshalle, der Kathedrale „Notre Dame“, Opernhaus, Kunstwerkstatt für Lackkunst, Thien Hau Pagode, zentrales Postamt (ein architektonisches Meisterwerk), Chinatown und dem Ben Thanh Markt. Danach haben Sie ein wenig Freizeit. Abends unternehmen Sie eine schöne Fahrt mit dem Schiff auf dem Saigon Fluss. Genießen Sie das Essen an Bord und das Lichermeer der Stadt vom Wasser aus. Übernachtung im 5*-Hotel Intercontinental Asiana Saigon in Ho Chi Minh. (F/M/A)

14. Tag:
Montag, 15.01. 2018, Ho Chi Minh (Saigon) und Cu Chi

  • Morgens fahren Sie zum Cu Chi Hi-Tech Agriculture Park. Das neue, innovative Zentrum, gemeinsam zwischen Agrargesellschaften und der Lokalpolitik vor wenigen Jahren gegründet, hat sich zur Aufgabe gemacht, den örtlichen Bauern Strukturwandel, veränderte Anbautechniken sowie neueste Produktionstechniken näher zu bringen. Im ersten Schritt wurden um die 1.000 Bauern geschult, insbesondere auch in Aufbau und Organisation landwirtschaftlicher Betriebe. Wesentlichstes Ziel ist, die Landwirtschaft für die Zukunft fit zu machen. Danach besuchen Sie eine Pilzproduktion sowie eine Wurmfarm. Hier wird aus den Exkrementen Biodünger gewonnen und an die lokalen Bauern verkauft. Nachmittags sehen Sie die Tunnel von Cu Chi. Die Tunnel von Cu Chi bilden ein ausgesprochen komplexes Tunnelsystem, das sich über ein weitläufiges Gebiet in der Umgebung von Ho-Chi-Minh-Stadt erstreckt und dem Viet Cong ermöglichte, sich unterirdisch und somit ungesehen vom amerikanischen Militär, fortzubewegen. Diese ergreifende Tour zeigt Ihnen den Kampf ums tägliche Leben während des Vietnamkrieges von der Perspektive der örtlichen Bevölkerung und führt Sie in den tiefen Untergrund, um die Tunnel aus nächster Nähe zu erkunden. Rückkehr nach Ho Chi Minh, wo Sie wieder übernachten werden. (F/M/-)

15. Tag:
17.01.2018, Dienstag, 16.01. 2018, Ho Chi Minh (Saigon) – Mekong Delta – Frankfurt (Main)

  • Heute besuchen Sie zunächst eine Genossenschaft im My Tho. Hier bewirtschaften 20 Familien gemeinsam 20 Ha Land. Angebaut werden Radieschen, Zwiebeln, Salat, Chilli und andere Arten. Auch Fischerei wird betrieben. Sie unternehmen eine Bootstour auf dem Mekong. Entdecken Sie die wunderschönen Inseln und genießen Sie die herrliche Pflanzenwelt. Mit den Booten fahren Sie durch enge Kanäle, Sie hören traditionelle Musik, erleben eine Honigfarm und nehmen an einem Workshop zur Herstellung von Kokusnusssüßigkeiten teil. Mittagessen unterwegs. Transfer zum Flughafen von Ho Chi Minh und Rückflug mit Vietnam Airlines nonstop nach Frankfurt (Main). (F/M/-)

16. Tag:
Mittwoch, 17.01. 2018, Ankunft Frankfurt (Main)

  • Ankunft in Frankfurt (Main) am frühen Morgen. Individuelle Heimreise oder gemäß gebuchter Heimtransfers. (-/-/-)

Ende der Reise

 

F: Frühstück | M: Mittagessen | A: Abendessen

Voraussichtliche Flugzeiten

Hinflug:
02.01.2018
Frankfurt (Main). Abflug: 13:55 Uhr
Hanoi Ankunft: 05:55 Uhr +1

Rückflug:
16.01.2018
Ho Chi Minh Abflug: 23:20 Uhr
Frankfurt (Main) Ankunft: 06:30 Uhr +1

+1) Ankunft am nächsten Tag

 

Reisepreise pro Person im Doppelzimmer

€ 3.340,- im Doppelzimmer (25 – 29 Gäste)
€ 3.225,- im Doppelzimmer (30 – 34 Gäste)

Einzelzimmerzuschlag: € 795,-

 

Leistungen:

  • Linienflüge mit Vietnam Airlines von Frankfurt (Main) nach Hanoi und zurück von Ho Chi Minh in der Economy Class
  • 3 Inlandsflüge mit Vietnam Airlines wie im Programm aufgeführt
  • Sämtliche Flugnebenkosten wie Treibstoffzuschläge, Flughafen- und Sicherheitsgebühren, deutsche Flugsteuer von z.Z. € 245,- (die tatsächliche Höhe der Flugnebenkosten steht erst bei Ausstellung der Tickets fest und wird entsprechend berechnet)
  • 14 Übernachtungen mit täglichem Frühstücksbuffet im Hotel alle 4* oder 5* Kategorie
  • Alle im Programm aufgeführten Mittag- und Abendessen
  • Transfers und Rundreise wie beschrieben
  • Deutschsprachige Reiseleitung in Vietnam
  • Reisebegleitung ab/bis Frankfurt (Main)
  • Touristische Besichtigungen und Fachbesuche wie im Programm beschrieben
  • Trinkgelder für Reiseleiter, Busfahrer und Kofferträger
  • Internationale und deutsche Steuern und Gebühren
  • Organisationskosten
  • Sicherungsschein zur Insolvenzabsicherung

Nicht eingeschlossen:

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen (Reiserücktrittkosten- und Reisekrankenversicherung etc.)
  • Zubringerflüge und Rail & Fly (auf Anfrage buchbar)

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen Anmeldeschluss: 02.10.2017

Es gelten unsere allgemeinen Reisebedingungen, die Sie auf unserer Internetseite www.goldmann-touristik.de einsehen oder bei uns anfordern können.

Als deutscher Staatsbürger benötigen Sie einen Reisepass, der noch mindestens 6
Monate nach Reiseende gültig sein muss.


Goldmann-Touristik Dieter Goldmann e.K. Kehler Strasse 5,
Kennedystraße 45, 63477 Maintal
Telefon: 06181 – 926797  Fax: 06181 – 926798
E-Mail: info@goldmann-touristik.de
Internet: www.goldmann-touristik.de

Zurück

Deutschland mein Garten    Gärtner. Der Zukunft gewachsen.    QS-System    5 am Tag    hortigate